-
Die WSTCM übernimmt keine Haftung für die Nutzung oder den Inhalt von Internetseiten, zu denen Links gesetzt werden.
Diese Informationen werden Informationszwecken erteilt, stellen aber keine Beratung dar.
EMPFEHLENSWERTE LINKS:








  • PubMed    (Eingabebeispiel tcm, herbal treatment, diabetes, ...)



Die Wiener Schule für TCM wird künftig mit Falldokumentationen aus der Praxis im
JEM - JOURNAL FÜR ERNÄHRUNGSMEDIZIN publizieren. Es ist uns ein großes Anliegen die Ernährung als einen wesentlichen Bestandteil in die ärztliche Behandlung zu integrieren und hoffen, auf diesem Weg ein größeres Publikum für diese Thematik zu sensibilisieren.    
________________________________________________

ÄNDERUNGEN UND UPDATES DES EUROPÄISCHEN ARZNEIBUCHS (Pharmacopoea Europaea, Ph. Eur.) im Zusammenhang mit pflanzlichen Drogen:

Wir danken Frau Mag.pharm. Gudrun Putz vom
Österreichischen Apothekerverband für die laufende Bereitstellung der Nachträge mit  kurzer Zusammenfassung der Änderungen im Vergleich zur Vorgängerversion.
________________________________________________
und die diversen Änderungen der Auflagen seit der Ph.Eur. 7.0 aus 2011:

Neuerungen in 8.1.: Neuaufnahme Einzelmonographien zu Pflanzlichen Drogen und Zubereitungen aus pflanzlichen Drogen:
  • Amomum-Früchte
  • Amomum-Früchte, Runde
  • Yamswurzelknollen

Die Aktualisierung des Europäischen Arzneibuchs (Version 8.3) enthält wieder Monographien von folgenden neuen TCM-Drogen:
  • Chinesische-Esche-Rinde (Fraxini rhynchophyllae cortex)
  • Japanischer-Pagodenbaum-Blüten (Sophorae japonicae flos)
  • Japanischer-Pagodenbaum-Knospen (Sophorae japonicae flos immaturus)

________________________________________________
MONOGAFIE-ENTWÜRFE DES ÖSTERREICHISCHEN ARZNEIBUCHS (Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen AGES Medizinmarktaufsicht)
________________________________________________